SUCHE: Treffer:

Leistner, Philip / Koehler, Mark

Verbesserung der akustischen Eigenschaften von Sporthallenböden

Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesinstitutes für Sportwissenschaft (BISp) Bonn. Durchgeführt an der Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Bauphysik

Reihe: Schriftenreihe des Bundesinstituts für Sportwissenschaft 2017/03

2017, 1. Aufl, 116 S. 48 farb. Abb. u. Fotos 3 Tab. 21 cm, Kt.

ISBN: 978-3-86884-541-9

EUR 19,80

» Blick ins Buch

  • Annotation
  • Schlagworte
  • Fachgebiete
  • Autorenporträt
Viele Menschen betreiben in Hallen viele unterschiedliche Sportarten. Bei der Nutzung von Sporthallen kann es zu hohen Schallpegel kommen, die zu gesundheitlichen Belastungen, zur Beeinträchtigung der Kommunikation sowie zur Gefährdung der Sicherheit führen kann. Mit dem Forschungsvorhaben wurden erstmalig in umfassender Form die akustische Charakterisierung und Gestaltung von Sporthallenböden behandelt. Die Messergebnisse umfassen neben Materialeigenschaften der untersuchten fünf Bodensysteme Daten zur Schallabsorption, Schallabstrahlung und Körperschallübertragung. Die Autoren betonen, dass bei der Nutzung von Sporthallen die Akustik nur eine, wenn auch wesentliche Dimension ist. Die akustische Verbesserung von Sportböden muss jedoch immer im Kontext einer ganzheitlichen Gestaltung gesehen werden. Der ganzheitliche Blick sollte dabei auch die kombinierte Betrachtung mit der typischen Geräuschentwicklung und der Raumakustik in Sporthallen einschließen.
Prof. Dr.-Ing. Philip Leistner ist Universitätsprofessor und Direktor des Instituts für Akustik und Bauphysik (IABP) an der Universität Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in den Bereichen Bau- und Raumakustik als Bestandteil einer ganzheitlichen und nachhaltigen Bauphysik von Gebäuden.

Design by MKD Mediengestaltung